Constantin Mörbitz

M. Constantin Mörbitz, 1671 in Döbeln als Sohn des Bürgermeisters Georg Mörbitz II, geboren, war 1695 Diakonus und 1718 Archidiakonus (nach dem Pfarrer zweiter ordinierter Theologe einer evangelisch-lutherischen Pfarrgemeinde) in Döbeln und Verfasser der Chronica Doebelensia, der ersten Chronik von Döbeln.

Er entstammt einer bedeutenden Bürgerfamilie aus Döbeln (Familie Mörbitz), aus welcher mehrere Würdenträger hervorgingen. Constantin Mörbitz verstarb am 15.07. 1724. Im Jahr 1727 veröffentlichten seine Erben die Chronica Doebelensia.