Döbelner Anzeiger

Der Döbelner Anzeiger (DA) ist eine der beiden großen Tageszeitungen für die Stadt Döbeln. Die verkaufte Auflage liegt nach eigenen Angaben bei ca. 9.000 Stück (Stand 2015). Damit hat der DA eine höhere Auflage als die Döbelner Allgemeine Zeitung.

Historischer Döbelner Anzeiger

Bis zur Einstellung der Zeitung im Jahr 1945 war der Döbelner Anzeiger die führende Zeitung in Döbeln. Sie wurde vom Verlag Thallwitz herausgegeben.

Heutiger Döbelner Anzeiger

Nach der Wende wurde der alte Name aufgegriffen (ohne Unternehmensnachfolge oder Einfluß von Nachfahren des ursprünglichen Verlegers) und am 27. April 1990 erschien die erste Ausgabe. Die Zeitung wurde vom Unnaer Verleger Günter Rubens herausgegeben, der bereits den Hellweger Anzeiger publizierte. Die Zeitung wurde damals in Unna redaktionell erstellt und auch gedruckt und täglich nach Döbeln transportiert. Chefredakteur war Klaus Seifert.

2006 wurde der Döbelner Anzeige an das Dresdner Druck- und Verlagshaus verkauft und ist seitdem die Lokalausgabe der Sächsischen Zeitung. Damit war der Landkreis Döbeln der erste, in dem damals das Defacto-Oligopol im sächsischen Zeitungsmarkt durchbrochen wurde. Vorher waren die drei großen Tageszeitungen in den jeweiligen Regierungsbezirken Leipzig (Leipziger Volkszeitung), Dresden (Sächsische Zeitung) und Chemnitz (Freie Presse) quasi ohne gegenseitige Konkurrenz.