HSG Neudorf

Die HSG Neudorf-Döbeln ist ein Handballverein für Männer und Frauen.

Geschichte

Schon zu Beginn des 20. Jahrhunderts gab es erste Sportbemühungen in Neudorf. Nach dem Ersten Weltkrieg gründete sich die Sportgemeinschaft Neudorf in der Turnen der ausgeübte Sport war. Bereits 1922 wurde mit Raftball, einem Vorläufer des modernen Handballs begonnen und es entwickelte sich eine rege Teilnahme im Verein. Ab 1930 wurde dann Feldhandball gespielt.

Durch den Krieg unterbrochen, wurde ab 1947 wieder Männerhandball gespielt, ab 1947 gab es auch eine Kinder- und Jugendabteilung. Auch der Damenhandball entwickelte sich langsam wieder. Nach schwierigen Jahren der Umbenennungen („Motor Döbeln-Ost“, „Traktor Ebersbach“) und des Mitgliederschwundes entwickelte sich in der Mitte der Fünfziger Jahre eine neue Mannschaft und Hallenhandball löste den Feldhandball ab. In den weiteren Jahren verzeichneten die Handballer der HSG Neudorf-Döbeln immer wieder Erfolge.

Gegenwart

Heute spielen die jeweils ersten Mannschaften der Damen und Männer in der Sachsenliga. In der Saison 2010/2011 erreichten die Männer Platz 9 und die Damen Platz 4. Ebenso gibt es weitere 4 Männermannschaften, eine weitere Damenmannschaft sowie die Jugendmannschaften B, C, D und E.