Keuern

Keuern ist ein Stadtteil ganz im Westen von Döbeln. Das ehemalige Dorf wurde 1922 zu Döbeln eingemeindet.

Geschichte

Die Geschichte von Keuern lässt sich mindestens bis ins Jahr 1204 zurückverfolgen. Über viele Jahrhunderte war Keuern Rittergut und gehörte verwaltungsrechtlich zum Amt Leisnig und später zur Amtshauptmannschaft Döbeln. Die Bevölkerungszahl betrugt im 19. Jahrhundert zwischen 200 und 400 Einwohnern. 1910 waren es 486 Einwohner.

Quellenangaben: