Marie Rothstein

Marie Rothstein war Döbelnerin und Jüdin. Sie wurde 1942 im KZ Ravensbrück ermordet. Die 1886 als Marie Gutherz geborene Frau besaß ein Haus in der Theaterstraße 4. Als sie sich 1942 Kohle-Briketts beschafft hatte – was für Juden verboten war – wurde sie von einer ihrer eigenen Mieterinnen angezeigt, verhaftet und schließlich im KZ umgebracht.

Heute erinnert vorm Haus in der Theaterstraße einer der Döbelner Stolpersteine an sie.