Sörmitzer Au

Die Sörmitzer Au ist eine Eigenheimsiedlung im Südosten von Döbeln, die sich an das alte Dorf Sörmitz anschließt.

Geschichte

Die Siedlung wurde 1999 von der damaligen Döbelner Hausbau mit der Erschließung von 13 Hektar ehemaligem Ackerland begründet. Anfangs wurden nur wenige Grundstücke verkauft und bebaut. Es entstanden 2 Mehrfamilienhäuser und mehrere Reihenhäuser und die Straße Eichenweg. Nach der Insolvenz der Hausbau GmbH übernahm die Kreissparkasse Döbeln die Vermarktung. Mittlerweile sind 95 % aller erschlossenen Grundstücke bebaut.

Straßen in der Sörmitzer Au

  • Ahornstraße
  • Buchenweg
  • Eichenweg
  • Rotdornweg