Döbelnerin trainiert Dresdner Eislöwen

Die Dresdner Eislöwen gehören seit 1990 fest in die sächsische Sportlandschaft. Genau wie der ETC Crimmitschau und die Lausitzer Füchse aus Weißwasser spielen die Dresdner in der 2. Bundesliga (DEL2). Am Montag gab es für die starken Männer der Eislöwen nun ein Training der etwas anderen Art.

piloxing
Piloxing-Training für die Eislöwen

Thomas Popiesch Cheftrainer wollte mal etwas Neues ausprobieren und hatte die auch über Döbeln hinaus bekannte Tanz- und Fitnesstrainerin Doreen Schurzmann eingeladen. Zumba Doreen demonstrierte in je einer Einheit Piloxing und Jumping, wie ein dynamisches Fitness-Programm aussieht. Piloxing ist eine Kombination von Pilates und Boxen. Es ein Intervall-Training, das Fett verbrennt und Muskeln aufbaut. Dabei wird insbesondere das Herz-Kreislauf-System gestärkt. Im Interview erklärt Zumba Doreen, was genau Piloxing ist.

Beim ansschließenden Jumping ging es dann auf speziell entwickelte Trampoline. „Beim Spiel mit der Schwerkraft werden mehr als 400 Muskeln ge- und entspannt – mehr als bei anderen Ausdauer-Sportarten. Durch die Kombination verschiedener Sprünge wird zudem die effektive Fettverbrennung des Körpers gefördert“ erklärt Doreen Schurzmann.

Der mdr Sachsenspiegel berichtete gestern Abend ausführlich über das Training bei den Dresdner Eislöwen. Wer es verpasst hat, kann den Beitrag nochmal online ansehen.

 

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.